Tierbetreuung ist von der Steuer absetzbar!

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit seinem Urteil vom 03.09.2015 (VI R 13/15) festgestellt, dass die Betreuung von Haustieren von der Steuer absetzbar ist, da diese als „haushaltsnahe Dienstleistung“ einzustufen ist.
Dies bedeutet für Sie als Kunde vom Haustier-Service, dass Sie die entstandenen Kosten für die Tierbetreuung vom Staat erstattet bekommen!

⇒ Diese Dienstleistungen können Sie von der Steuer absetzen

+ Die Versorgung (z.B. die Fütterung, das Reinigen der Futter- und Trinknäpfe sowie der Katzentoilette)

+ Pflege (z.B. die Fellpflege, das Entfernen von Zecken oder anderen Parasiten)

+ Beschäftigung (z.B. das Spielen und Kuscheln)

+ Das Gassi-gehen

⇒ Voraussetzungen, um die Haustier-Betreuung geltend zu machen

+ Die Pflege und Versorgung Ihres Haustieres muss bei Ihnen zu Hause stattfinden.
Kosten, die Ihnen durch die Betreuung in einer Tierpension oder einer anderen Umgebung entstehen, können nicht geltend gemacht werden.

+ Die Betreuung Ihres Haustieres muss von einem gewerblichen Dienstleister durchgeführt werden.

+ Sie müssen vom Dienstleister eine Rechnung vorlegen können, die Sie nachweisbar durch eine  Überweisung beglichen haben. Barzahlungen werden vom Finanzamt jedoch nicht akzeptiert!

Weitere Informationen dazu finden Sie hier