FAQ - Häufig gestellte Fragen und Antworten

 

 

 

Was versteht man unter „Tierbetreuung„?

Unter einer Tierbetreuung versteht man die Betreuung von Haustieren, die vor Ort (in ihrem Zuhause, auf der Weide oder in einem Stall) betreut werden können. Der Aufenthalt in einer Tierpension stellt für einen Hund meist kein Problem da. Er findet dort passende Artgenossen, mit denen er sich beschäftigen kann und kann den Aufenthalt dort genießen.

Bei Katzen sieht es in der Regel ganz anders aus. Sie sind sehr auf ihr gewohntes Zuhause und ihre gewohnte Umgebung angewiesen. Bringt man die Katze kurzzeitig oder auch langfristig in einer fremden Umgebung unter, bedeutet dieser Wechsel für sie großen Stress. Unter Umständen kann dieser Stress auch zu Erkrankungen führen, die über längere Zeit tierärztlich behandelt werden müssen. Zudem können Katzen sich bei der Rückkehr in ihr Zuhause von ihren Halter abwenden und sie im schlimmsten Fall auch verlassen. Katzen bevorzugen eine Betreuung (auch wenn es sich nur um die Fütterung handelt) die in ihrem Zuhause stattfindet. Hier kann sie sich bei Bedarf in ihrer gewohnten Umgebung während der Fütterung durch eine fremde Person verstecken und später in aller Ruhe ihre Nahrung aufnehmen.

Pferdehaltern bietet der „Haustier-Service“ die Möglichkeit, auch langfristig helfende Unterstützung bei der Pferdepflege, Fütterung, Stallarbeit und Weidegängen zu erhalten. Der „Haustier-Service“ bietet hier auch handwerkliche, praktische Hilfe an, wenn es sich z.B. um das Freischneiden von Weidezäunen oder das Absammeln von Weideflächen handelt.

Allen Tierhaltern wird auch eine tägliche, optische Zustands- und Gesundheitskontrolle durch den „Haustier-Service“ angeboten. Dies ist vor allem dann sinnvoll, wenn es sich um Haustiere handelt, die mehr oder weniger unbeaufsichtigt sind und kürzlich tierärztlich behandelt, neu zusammengestellt wurden oder gesundheitlich angeschlagen sind. Befindet man sich als Tierhalter durch Urlaub, Arbeit, Krankheit ect.) außerhalb der Reichweite seiner Tiere, möchten man sicher sein, dass es ihren gut geht.

Was versteht man unter einer „Tierzusammenführung„?

Sind Sie bereits Halter eines Haustieres oder wollen es demnächst werden (zum Beispiel eines Hundes) und wollen sich einen zweiten Hund anschaffen, dann berät und unterstützt sie der Haustier-Service bei der Auswahl und bei der Zusammenführung von Ihrem „alten“ und dem neuen Hund. Ich verschaffe mir dazu im Vorwege einen Eindruck über das Wesen und das Sozialverhalten Ihres jetzigen und anschließend auch über das des neuen Hundes.

(Natürlich berate und unterstütze ich Sie auch bei Katzen oder Hund und Katze!)

Tierheime fordern von Interessenten in der Regel mehrere „Kennenlern“ – und „Gassi“-Termine, um festzustellen ob Mensch und Tier zusammenpassen oder ob man sich doch lieber für einen anderen Hund entscheiden sollte. Einige Tierhalter überschätzen sich oder erkennen nicht das Potential und die natürlichen Bedürfnisse eines Hundes und sind später von dem Verhalten des Hundes überfordert, was leider oftmals darin endet, dass der Hund erneut im Tierheim landet. Ersparen Sie sich und dem Hund unnötigen Stress und vielleicht auch nicht ganz ungefährliche Situationen und lassen Sie sich von einem erfahrenen Tierhalter beraten und unterstützen.

Für den Fall, dass ich der Meinung bin, dass Sie und der Hund, den Sie ausgewählt haben nicht zusammen passen, werde ich das ganz offen mit Ihnen besprechend. Die Entscheidung, welchen Hund Sie sich aussuchen und letztendlich anschaffen, liegt natürlich ganz bei Ihnen. Wenn Sie aber unerfahren oder unsicher im Umgang mit Hunden sind, insbesondere mit Hunden, die eine erfahrende und charakterlich geeignetere Führungsperson benötigen, sollten Sie sich ihre Auswahl gut überlegen, um spätere Probleme im täglichen Umgang mit denn Hund zu vermeiden. Für mich ist das Wohlergehen, ein harmonisches Zuhause und ein friedvolles Miteinander zwischen Mensch und Tier sehr wichtig und ich möchte vermeiden, dass Sie sich früher oder später von Ihrem ausgesuchten Tier trennen müssen.

“Was versteht man unter „Tierarztbegleitung„?“

Der „Haustier-Service“ bietet Ihnen als Tierhalter die Möglichkeit, Sie mit Ihrem Haustier zu einem Tierarzttermin zu begleiten. Besonders ältere oder in ihrer Mobilität eingeschränkte Tierhalter können so unterstützende Hilfe für einen Termin beim Tierarzt erhalten.
Oftmals sträuben Hunde sich heftig davor, die Räumlichkeiten eines Tierarztes zu betreten, dass du unnötigen Stress für Hund und Tierhalter führt. Unsichere und nervöse Tierhalter lösen in der Regel diese Stress- und Angstsituation bei dem Hund aus. Der „Haustier-Service“ bietet betroffenen Tierhaltern die Möglichkeit, den Hund ruhig und stressfrei in die Tierarztpraxis zu führen, ihn und Tierhalter auch für die Dauer des Tierarzttermins und während der Behandlung durch den Tierarzt zu begleiten. Je nach Situation kann es auch nötig sein, den Hund ohne seinen Halter zum Tierarzt zu führen und ihn nach der Behandlung wieder dem Halter zu übergeben.

Wie kann ich bezahlen?

Sie können per Rechnung oder in bar bezahlen. Die Rechnung erhalten Sie in der Regel am Ende des Monats bzw. nach Beendigung der Betreuung per Post oder persönlich überreicht. Möchten Sie lieber eine Rechnung per Email, ist dies mit einem Aufschlag von 3,50 EUR je Email möglich. Sie erhalten dann eine Rechnung in Form einer PDF. Lastschrift, EC- und Kreditkartenzahlung ist leider nicht möglich. Eine Bezahlung mit PayPal ist nur in Ausnahmefällen und gegen Gebühr möglich.

Die Kosten für die Betreuung Ihres Haustieres können Sie von der Steuer absetzen, wenn die Betreuung (z.B. das Gassi-Gehen oder das Füttern Ihrer Katze) durch diesen Haustier-Service durchgeführt wird und Sie eine entsprechende Rechnung erhalten! Der Bundesfinanzhof hat dies in seinem Urteil BFH, 03.09.2015 – VI R 13/15 festgestellt.

Wie hoch sind die Anfahrtskosten?

Die Anfahrtskosten hängen von der Entfernung zum Kunden ab. Die Berechnung erfolgt über Google Maps (kürzeste Strecke). Ab einer Entfernung von 10km fallen pro Kilometer Fahrtkosten in Höhe von 0,30€ an. Die Preise können für weiter als 10km entfernt wohnende Kunden je nach Auftrag individuell angepasst werden.

Kann ich Sie täglich und zu jeder Zeit in Anspruch nehmen?

Sie können die Dienstleistungen vom Haustier-Service an 7 Tagen die Woche und an 24 Stunden am Tag in Anspruch nehmen, sofern die von Ihnen gewünschten Zeiten und Zeiträume frei sind. 

Auch an Sonn- und Feiertagen steht der Haustier-Service seinen Kunden zur VerfügungAn diesen Tagen werden jedoch zusätzliche Gebühren je Leistung erhoben. 

 

 

Kann ich Sie auch nur als Gassi-Begleitung in Anspruch nehmen?

Grundsätzlich können Sie den „Haustier-Service“ für sämtliche Dienstleistungen in Anspruch nehmen, die Sie für Ihr Haustier benötigen. Auch wenn Sie nur eine Begleitung beim Gassigehen benötigen sollten, wird der „Haustier-Service“ Sie und Ihren Hund selbstverständlich begleiten. Besonders ältere und körperlich eingeschränkte Tierhalter sind oftmals nicht in der Lage Ihren Hund sicher zu führen. Gerade in der kalten, regnerischen und stürmischen Jahreszeit kann das Gassigehen für diese Tierhalter bei Eis- und Schneeglätte auch sehr gefährlich werden.

Ich möchte mir ein Haustier anschaffen, können Sie mich zuvor beraten?

Wenn Sie vielleicht noch unerfahren mit einem Haustier sind und bereits vor der Anschaffung eines Haustieres eine häusliche Beratung oder auf Wunsch auch begleitende Beratung bei der Auswahl des Tieres benötigten, erhalten Sie vom Haustier-Service eine auf Sie und ihrem neuen Begleiter angepasste Beratung und Begleitung, um Sie und Ihren künftigen Vierbeiner vor möglichen Überraschungen, Überforderungen, Stress und Gefahren zu bewahren.
Erstmalige und unerfahrene Tierhalter sind sich der vielen Gefahren für das Haustier in seiner neuen Umgebung nicht bewusst. Um das Haustier vor schweren Verletzungen oder gar dem Tod zu bewahren, klärt der Haustier-Service Sie über mögliche Gefahren im und außerhalb des Hauses oder der Wohnung auf.

Sie bieten auch eine „Bestattungshilfe„ an, was kann ich darunter verstehen?

Irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem wir uns von unseren geliebten Haustieren verabschieden müssen. Dieser Zeitpunkt kann in absehbarer Zeit auf uns zukommen oder ganz unverhofft. Diese schlimme Situation habe ich als Tierhalter in den letzten 40 Jahren leider selbst schon oft durchmachen müssen. Für mich war es immer selbstverständlich, dass mein geliebtes Haustier ein ehrenvolles Grab möglichst ganz in meiner Nähe erhält.

Viele Tierhalter sind über den unerwarteten Verlustes ihres Haustieres emotional überfordert und lassen ihr Tier meist beim Tierarzt zurück. Oftmals auch nur, weil sie keine Möglichkeit haben (z.B. aus gesundheitlichen Gründen) ihr Haustier einäschern zu lassen oder persönlich zu begraben. Ich kann Sie in dieser schweren Zeit dabei unterstützen oder ein Begräbnis für Sie durchführen. Bei größeren Hunden sind jedoch die gesetzlichen Regelungen zu beachten, während Kleintiere meist im eigenen Garten begraben werden dürfen. Viele Tierhalter sind aber nicht im Besitz eines eigenen Grundstückes und wissen nicht wo sie ihr Tier bestatten können. Auch hier kann ich Ihnen Tipps geben, wie Sie Ihr Tier dennoch ohne gegen Gesetze zu verstoßen, bestatten können.

Für den Fall, dass Sie sich für eine Verbrennung bzw. Einäscherung entschließen möchten, begleite ich Sie auch hier oder lasse dies von dem von Ihnen ausgewählten Tierkrematorium für Sie durchführen und übergebe Ihnen anschließend die Asche und Urne Ihres Lieblings.

Tierhalter, die Ihr Haustier bereits in Ihrem Garten vergraben haben und den Wohnort wechseln oder die Grabfläche für ein Bauvorhaben oder andere Maßnahmen benötigen, biete ich Ihnen eine Umbettung an.

Fragen Sie einfach nach, wenn Sie sich in dieser schlimmen Zeit befinden. Ich stehe Ihnen bei und helfe Ihnen, sich von Ihrem verstorbenen Haustier zu verabschieden.

Wie kann ich Ihren „Einkauf-Service„ nutzen?

Wenn Sie zeitlich, örtlich oder gesundheitlich nicht in der Lage sind die für Ihr Haustier benötigte Nahrung, Zubehör oder Medikamente (in üblicher Menge) zu beschaffen, können Sie den „Haustier-Service“ beauftragen, die benötigten Dinge für Sie zu beschaffen. Allerdings kann der „Haustier-Service“ nur mit maximal €50,- in Vorkasse gehen. Sollte es sich um Medikamente von Ihrem Tierarzt handeln, ist es nötig, dass Sie die Abholung durch den Haustier-Service Ihrem Tierarzt zuvor mitteilen.